Nachricht

AHV-pflichtiger Lohn

Der AHV-pflichtige Lohn ist grundsätzlich das Erwerbseinkommen (Geld- oder Naturallohn). Beitragspflichtig sind auch Taggelder der Erwerbsersatzordnung (EO), der Invalidenversicherung (IV) und der Arbeitslosenversicherung (ALV).

Nicht ahv-pflichtig sind unter anderem

  • Militärsold und Sold an Zivilschutzleistende, Taschengeld für Zivildienstleistende; soldähnliche Vergütungen in öffentlichen Feuerwehren und in Kursen für Jungschützenleiterinnen und -leiter sowie für Leiterinnen und Leiter von Jugend+Sport;
  • Versicherungsleistungen bei Unfall, Krankheit oder Invalidität;
  • Leistungen von Fürsorgeeinrichtungen;
  • Reglementarische Leistungen von selbständigen Einrichtungen der beruflichen Vorsorge, wenn der Begünstigte bei Eintritt des Vorsorgefalles oder bei Auflösung der Vorsorgeeinrichtung die Leistungen persönlich beanspruchen kann;
  • Familienzulagen (Kinder-, Ausbildungs-, Haushaltungs-, Heirats-, Geburtszulagen) im orts- oder branchenüblichen Rahmen;
  • Reglementarische Beiträge der Arbeitgebenden an steuerbefreite Vorsorgeeinrichtungen;
  • Beiträge der Arbeitgebenden an die Kranken- und Unfallversicherungen ihrer Arbeitnehmenden, sofern sie die Prämien direkt an die Versicherung bezahlen und alle Arbeitnehmenden gleich behandeln;
  • Beiträge der Arbeitgebenden an Familienausgleichskassen;
  • Zuwendungen beim Tode von Angehörigen von Arbeitnehmenden oder an deren Hinterlassenen.

Beitragspflicht - Grundsatz

  • Beginn: Alle Erwerbstätigen sind ab dem 1. Januar nach Vollendung ihres 17. Altersjahrs beitragspflichtig. Eine erwerbstätige Person, die am 15. August 17 Jahre alt wird, muss also ab dem 1. Januar des Folgejahres Lohnbeiträge bezahlen.
    Ende: Monat, in dem das ordentliche AHV-Rentenalter (64 / 65) erreicht wird. Jährlicher minimaler Beitrag: CHF  478.
  • Alle Nichterwerbstätigen sind ab dem 1. Januar nach Vollendung ihres 20. Altersjahrs beitragspflichtig. Eine erwerbstätige Person, die am 15. August 20 Jahre alt wird, muss also ab dem 1. Januar des Folgejahres Beiträge bezahlen.
  • Erwerbstätige nach Alter 64 (Frau), 65 (Mann): Freigrenze nach Wahl des Arbeitgebers CHF 16'800 jährlich oder CHF 1'400 monatlich (gilt für jedes einzelne von mehreren Arbeitsverhältnissen).
  • Verheiratete: Ist ein Ehegatte mindestens 9 Monate pro Jahr und mindestens die Hälfte der üblichen Arbeitszeit erwerbstätig und wird aus Erwerbseinkommen mindestens CHF 956 AHV/IV/EO bezahlt, ist der nichterwerbstätige Ehegatte beitragsbefreit.

Formulare

folder Formulare

Merkblätter

2.01 - Lohnbeiträge an die AHV, die IV und die EO2.04 - Beiträge an die AHV/IV/EO/ALV auf geringfügigen Löhnen2.05 - Entgelte bei Beendigung des Arbeitsverhältnisses2.08 - Beiträge an die Arbeitslosenversicherung2.11 - Beitragspflicht auf Kurzarbeits- und Schlechtwetterentschädigungen

 

Zurück zur Übersicht