Nachricht

Was ist Splitting? 

Bei der Leistungsberechnung von Renten der AHV oder IV von geschiedenen Personen werden die Einkommen, welche die Ehepartner während der Ehe erzielt haben, zwischen Mann und Frau gleichmässig aufgeteilt. Das nennt man Splitting. Bei verheirateten Personen wird das Splitting bei der Rentenberechnung automatisch vorgenommen. Bei geschiedenen Personen muss dieses Verfahren jedoch "offiziell" durchgeführt werden, da die Ehepartner nicht mehr zusammen leben.

Was ist mein Nutzen, wenn ich das Splitting beantrage?

Bei einer Anmeldung für das „Splitting bei Scheidung“ werden wir Ihnen nach Abschluss des Verfahrens eine Übersicht der AHV-Einkommen zustellen. Diese gibt Ihnen einerseits Auskunft über das erfolgte Splitting, andererseits haben Sie die Möglichkeit zu prüfen, ob bei sämtlichen Arbeitsverhältnissen Beiträge an die AHV entrichtet wurden.

Was ist die Folge, wenn ich kein Splitting durchführen lasse?

In diesem Fall wird das Verfahren von Amtes wegen spätestens bei einer Anmeldung für eine AHV- oder IV-Rente durchgeführt.

Wie beantrage ich das Splittingverfahren? 

Sie können die Anmeldung einer kontenführenden Ausgleichskasse zustellen. Bitte legen Sie eine Kopie des Scheidungsurteils bei.

Formulare

Merkblätter

1.02 - Splitting bei Scheidung1.05 - Erläuterungen zur Kontenübersicht

 

Zurück zur Übersicht